Taubenkot entfernen

taubenkot entfernen von obenDas entfernen von Taubenkot ist eine Angelegenheit für Profis. Unzählige Dachböden oder Zwischenhausbereiche sind durch Taubenkot verdreckt und werden erst nach Jahren entdeckt. Nicht nur der Taubenkot selbst ist eine unangenehme Tatsache, sondern auch der dadurch verursachte Geruch und die damit verbundene Gefahr von Infektionen und Krankheiten für den Menschen. Der meist in das Holzgebälk eingezogene Taubenkot ist nicht nur Bausubstanzschädigend sondern auch nach jahrelanger Lagerung absolut verhärtet und nur mit Spezialmitteln zu entfernen. Taubenkot entfernen ist kein Kinderspiel und sollte nach der vorgeschriebenen Biostoffverordnung durch geschultes Fachpersonal mit entsprechenden Schutzmaßnahmen und Schutzbekleidung durchgeführt werden, von einer Eigenmaßnahme durch Leien wird aufgrund des hohen Risikos für Leib und Leben abgeraten.

 

Risiken von Taubenkot

Taubenkot wie es die meisten Menschen auf Autoscheiben oder im Außenbereich kennen ist nicht dasselbe Thema wie Taubenkot auf Dachboden oder Hohlraumbereichen. Der hier abgelegte Taubenkot verursacht durch die trockene Lagerung und die Witterungsbedingungen sowie die optimalen Temperaturen die in diesen Bereichen eine Wohlfühloase für Parasiten, Viren und Bakterien sowie Pilzen. Nicht nur der Kot selbst ist eine Gefahr sondern auch die Taubenkadaver sowie die mit Parasiten besetzten Federn die in solchen Bereichen zu genüge zu finden sind. Da eine einzige Taube pro Jahr im Durschnitt 10 bis 12 kg Kot verursacht ist ein Dachboden relativ schnell mit Taubenkot von mehreren Zentimetern höhe belegt. Die von Taubenkot belasteten Dachboden sind nicht nur für die Bausubstand schädlich, sondern auch für die im Objekt lebenden Menschen extrem gesundheitsgefährdend.

 

Taubenkotinfektion

Tauben gelten gemäß dem IfSG (Infektionsschutzgesetz) als Überträger zahlreicher Krankheiten welche Meldepflichtig sind. In Nestern, Exkrementen sowie den Taubenkörpern sind über 100 verschiedene Parasiten und Krankheitserreger festgestellt worden welche sich mit Leichtigkeit auf den Menschen sowie Lebensmittel übertragen können. Zunehmend sind Parasiten aus dem Taubenkot für allergische Hautreaktionen bei Menschen verantwortlich, durch das anschließende Kratzen der betroffenen Stellen verursacht der Mensch selbst oft Sekundärinfektionen. Auch Viren und Bakterien die sehr Temperaturbeständig sind überleben lange Phasen und übertragen sich über die Luft auf den Menschen oder Haustiere. Das Taubenkot entfernen sollte den Profis überlassen werden.

Die Tiefbau-Berufsgenossenschaft wart mehrfach vor der Gesundheitsgefährdung durch Taubenkot.

 

Bundesweit für Sie im Einsatz !

Taubenkot entfernen - BundesweitDurch unser bundesweites Stationsnetzwerk sind wir in kürzester Zeit in nahezu jedem Ort in Deutschland mit unseren Experten zum Taubenkot entfernen vor Ort. Unser qualifiziertes Fachpersonal in Sachen Hygiene und Taubenkotentfernung sowie Desinfektion ist 356 Tage im Jahr einsatzbereit.

Bundesweite Leistungen:

– Taubenkotentfernung
– Taubenabwehrsysteme
– Desinfektion
– Entrümpelung & Demontage

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar unter :
0800 / 11 11 441 (kostenfrei)

Wir machen Ihnen unverbindlich ein Angebot nach Ihren Angaben.

Zum Auftragsformular

Parasiten im Taubenkot

Folgende Parasiten befallen den Menschen in kürzester Zeit uns sorgen für Folgeinfektionen und weitere Erkrankungen.

Parasiten im Taubenkot

– Die Taubenzecke
– Der Taubenfloh
– Die große Taubenlaus
– Die Vogelmilbe

Diese Parasiten werden auch häufig über einen Zwischenweg durch Haustiere auf den Menschen übertragen, daher ist es bei Menschen mit Haustieren um so wichtiger den Taubenkot zu entfernen, ansonsten besteht eine immer wiederkehrende Infektion.

Krankheiten durch Taubenkot

Ornithose / Tödliche Lungenentzündung
Salmonellose / Lebensmittelvergiftung
Typhus / Tödliche Durchfallerkrankung
Trichomonasis / Schwelungen
Myxovirose / Augenentzündung
Listeriose / Hirnhautendzündung
Aspergillose / Zersetzung der Lunge
Kokkzidose / Zerstörung der Lunge
Toxoplasmose / Leberendzündung

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt der am häufigsten eingetretenen Krankheiten, darum ist es umso wichtiger den Taubenkot zu entfernen.